Nanne MEYER: Innenseiter

2015-01-10 - 2015-02-28

„Zeichnen ist für mich eine Form des Denkens und Erforschens, eine Reise auf dem Papier, bei der man nie genau weiß, wohin sie führt“, sagte Nanne Meyer über ihre Arbeit.

Die gebürtige Hamburgerin lebt und arbeitet in Berlin. Sie hat sich von Anfang an für das Medium Zeichnung entschieden und benutzt oft gefundene Materialien, um auf ihnen zu zeichnen. Daneben arbeitet sie mit Collagetechnik und fertigt Künstlerbücher an. Nanne Meyer hat den Künstlerinnenpreis Nordrhein-Westfalen für Zeichnung (2013) gewonnen, der die Ausstellung „Fünfunddreißig Jahre Zeichen“ im Museum Goch folgte. Ihre mit dem Hannah-Höch-Preis 2014 ausgezeichneten Arbeiten sind bis zum 15. Februar 2015 in der Ausstellung „Nichts als der Moment“ im Kupferstichkabinett Berlin zu sehen.

Artikel Nanne Meyer in Kunstforum, Februar-März 2015 (PDF)


"Drawing is for me a form of thinking and exploring, a trip on the paper, where you never know where it leads,“ says Nanne Meyer about her work.
Born in Hamburg, Meyer lives and works in Berlin. She decided from the beginning to dedicated herself to the medium of drawing and often uses found materials to draw on them. She also works with collage and manufactures artists' books.
Nanne Meyer hat won the Artist Women North Rhine-Westphalia Award for drawing (2013), followed by the exhibition "Thirty-five years drawing“ at the Museum Goch. In November 2014 she was awarded the prestigious Hannah-Höch Preis from the city of Berlin wich comes with a solo exhibition at the Berlin Kupferstichkabinett, Museum for drawings and prints; "Nothing but the moment“ runs until February 15, 2015.

loading...
loading...